Willkommen

 Wir sind der Genengerhof.

EINDRÜCKE GENENGERHOF 2016

Genengerhof

"Im Juli 2016 verbrachte ich drei wundervolle Tage auf dem Genengerhof.

Ich hatte ein Reiterwochenende für Erwachsene gebucht und bin alleine dorthin gefahren.

Schon als ich von der Autobahn abfuhr, erlag ich dem Charme der sich weit und flach erstreckenden Landschaft des Niederrheins.

Auf der Zufahrtsstraße zum Hof hatte ich das Gefühl, weit weg vom Alltag zu sein, obwohl ich nur eine gute Stunde Fahrt hinter mir hatte.

Parken war kein Problem und ich zog mein Köfferchen bereits in Vorfeude grinsend durch das gebogenen Tor, das den Eingang bildete.

Bei strahlendem Sonnenschein, der das ganze Wochenende anhielt, wurde ich am Hauptgebäude freundlich begrüßt und auch sofort auf mein Zimmer geleitet.

Dort erwartete mich die nächste positive Überraschung, ich hatte ein großzügiges Schlafzimmer, eine kleine Diele und ein absolut traumhaftes Badezimmer mit Marmoraccessoires ganz für mich alleine. Wahnsinn! Die Einrichtung war, wie das ganze Haus, wie ich später feststellte, ganz liebevoll im Gutshofstil.

Trotzdem gab es ein funktionstüchtiges TV mit vielen Kanälen und sogar einen kleinen Kühlschrank. Handtücher, Hausschuhe, sogar Bademäntel lagen bereit. Es gab ausreichend Platz im Kleiderschrank, riesen Fenster mit Verdunklungsmöglichkeiten... Einfach alles perfekt!

Für ein Wochenende stellt man in der Regel keine großen Ansprüche, aber hier war es so toll, dass ich mir auch einen wochenlangen Aufenthalt problemlos vorstellen konnte.

Genengerhof

Nach dem Auspacken ging es runter in den Hof. Dort lernte ich direkt ein paar Reiter kennen und auch einige der Jugendlichen, die um diese Jahreszeit oft auf dem Hof sind.

Mir wurde das Reiterstübchen gezeigt und - ganz wichtig - wo es immer Kaffee gibt :)

In dem romantischen Innenhof und auch in dem weitläufigen Garten mit Liegestühlen habe ich einige Zeit in diesen Tagen verbracht und trotz des Trubels auf dem Hof nie meine Ruhe vermissen müssen.

Die Mahlzeiten nahm ich mit den Jugendlichen, die auch auf Reiterurlaub waren und den zahlreichen HelferInnen und Praktikantinnen aus aller Welt ein.

Ich hätte auch die Option gehabt, alleine zu essen, in abgeschiedener Ruhe, aber mir hat dieses multikulti Miteinander ausgezeichnet gefallen. Deutsche, Franzosen, Engländer, Amerikaner, Italiener, Finnen - alles an Bord.

Wo hat man schonmal die Gelegenheit, soviele Sprachen in so netter Atmossphäre zu erleben?

Ich fand's klasse.

Natürlich war ich hauptsächlich wegen des Reitens da, und bei meinem ersten Rundgang durch die Anlage und die Stallgasse wurde mein guter Eindruck

des Hauses bestätigt. Die Pferde waren wunderschön, gut gepflegt und liebevoll betreut. Auch kranke Pferde werden dort nicht aufgegeben, sondern haben ihr zu Hause dort, solange es geht.

Genengerhof

Meine erste Reitstunde hatte ich auf dem Schimmel Lancelot, der ein richtiges Schaukelpferd war und leider meine Reitkünste überstieg.

Danach kam ich dann mit Shadow aber gut zurecht. Jeder Stall vermittelt ein wenig anders, aber ich wurde auf dem Genengerhof dort abgeholt, wo ich beim Reiten stehe und auch auf meine Wünsche, was ich denn lernen oder üben will, wurde problemlos eingegangen. Nach den drei Tagen hatte ich zwei grundlegende Dinge gelernt, die ich vorher nicht konnte.

Ich freue mich darauf, sie in meinem heimischen Stall weiter zu üben.

Während der Reitstunden habe ich mich stets sicher und gut betreut gefühlt. Die LehrerInnen waren geduldig, humorvoll und zeigten großes Wissen und Verständnis von Pferd und Reiter. Also auch das top.

Wie überall gehört das Putzen und Satteln der Tiere zum Reiten dazu. Mir persönlich macht das auch immer viel Spaß, und ich genieße diese Nähe zum Pferd sehr.

Genengerhof

Auf dem Genengerhof ist alles vorhanden, gut in Schuss und wird dem Reiter zur Verfügung gestellt.

Als Ergänzung möchte ich noch anmerken, dass die Besitzerin Frau Brandt immer vor Ort war und als Ansprechpartnerin und auch als Gesprächspartnerin eine überaus freundliche, hilfsbereite und kompetente Frau ist. Meinen größten Respekt für sie, die wirklich immer Augen und Ohren für alle Wünsche oder Fragen hatte.

Zusammenfassend kann ich nur eine deutliche Empfehlung aussprechen. Für mich waren diese drei Tage eine sehr schöne Zeit, von der ich lange zehren kann.

Mein Plan ist es, im Oktober noch einmal ein solches Wochenende für mich möglich zu machen.

Das möchte ich erneut erleben!

Auch allen anderen Gästen wünsche ich einen tollen Urlaub auf dem Genengerhof."

 

Tina W.-S.